Archiv

Archive for Dezember 2010

Edward Said und die Saidisten

Eine Rezension von Ibn Warraqs „DEFENDING THE WEST. A Critique of Edward Said’s Orientalism“ (Prometheus Books, 2007) und “VIRGINS? WHAT VIRGINS? And Other Essays” (Prometheus Books, 2010).

Als ich etwa 10 Jahre alt war fiel mir aus der Bibliothek meines Vaters ein Buch in die Hände, das sofort mein Interesse weckte: Karl Heinz Deschners „Kirche des Un-Heils. Argumente um Konsequenzen zu ziehen“, eine 1974 erstmals erschienene Aufsatzsammlung, die meiner naiven Religiosität ein rasches Ende setzte und mir zudem äußerst hilfreiche Munition verschaffte, meine Umgebung mit antiklerikalen Diskussionsangeboten zu nerven.

In fünf kompakten Essays lieferte Deschner einen Querschnitt seiner Arbeit rund um die Geschichte der christlichen Kirchen, ihr Verhältnis zu Krieg, Sexualität und Faschismus, den Opportunismus der Theologen, die Komplizenschaft mit dem Antisemitismus oder die Finanzgebarung vatikanischer Politik. Die intime Kenntnis der christlichen Theologie und ihrer bis in die Antike zurück reichenden Quellen machte Deschner für seine Feinde und Gegner praktisch unangreifbar, weil er jedes Argument mehrfach historisch belegen konnte.

Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Culture and War